March 23 – March 2019

Gregor Hildebrandt
EXHIBITION | Gregor Hildebrandt – "Die Schwelle zur Treppe"

C/O Berlin Café, Berlin, Germany

Gregor Hildebrandt’s artworks “Die Schwelle” and “Scala” will be shown at the C/O Berlin Café for one year.

C/O Berlin präsentiert in seinem Café im Amerika Haus eine Kombination der beiden Arbeiten Die Schwelle (2012) sowie Scala (2009):

Für Die Schwelle hat Hildebrandt die Oberfläche der zerbrochenen Pflastersteine, die sich auf dem Weg zu seinem Atelier befinden, mittels der speziellen Drucktechnik „Frottage“ auf Leinwände übertragen. Darauf liegt eine weitere Schicht aus zerschnittenen Tonbändern, auf die er vorher alltägliche Geräusche, wie Vogelzwitschern, Auto- und Straßenlärm, Wind oder Regenfall aufgenommen hatte. Die Schwelle zählt zu jenen bekannten Arbeiten von Gregor Hildebrandt, die sich erst nach genauem Hinsehen offenbaren. In der Spiegelung der 80-teiligen Arbeit werden Tonbänder, Brüche, Risse und Fugen erkennbar, die sich erst aus der Ferne betrachtet zu einer abstrakten Arbeit zusammenfügen.

Scala ist ein Schriftzug aus dem ehemaligen Nachtclub Scala, den Gregor Hildebrandt gestaltete und selbst oft besuchte. Nach der Schließung des Clubs schnitt Hildebrandt sein Kunstwerk aus der Wand. Das Fundstück „Ich erwarte den Herrn mit großer Geduld, endlich hat er sich zu mir herabgelassen“ erinnert an die vergangene Welt der frühen Berliner Clubs und macht gleichzeitig deutlich, wie stark sich Berlin seitdem verändert hat.

Nach der Präsentation der Arbeiten von Michail Pirgelis (2015), Karsten Konrad (2016) und Brigitte Waldach (2017) ist die Installation von Gregor Hildebrandt die vierte künstlerische Position im Rahmen des erweiterten Raum- und Ausstellungskonzeptes von C/O Berlin im Amerika Haus. C/O Berlin dankt der Galerie Wentrup für die Unterstützung bei der Umsetzung des Projektes.